Gesundheit ist das Beste, was eine Person hat

Wir müssen uns körperlich erschüttern, um moralisch gesund zu sein

Welche Massageart ist die richtige?

Uncategorized

„Du solltest dir eine Massage zur Entspannung gönnen.“ Fast jedem wurde das schon einmal geraten oder er erteilte diesen Ratschlag jemand anderem. Doch dann beginnt erst das Problem. Massage ist nicht gleich Massage, es gibt verschiedene Techniken mit unterschiedlichen Zielen. Hier können Sie herausfinden, welche Art von Massage für Ihr Problem die richtige ist.

Verspannungen, Schmerz, Stress, und Müdigkeit

Die klassische Massage, auch Schweden- oder Sportmassage genannt, wird vor allem gegen Verspannungen im Bewegungsapparat eingesetzt. Haben Sie Rücken- oder Nackenschmerzen? Dann sind Sie beim Sportmasseur richtig. Er knetet, streicht oder reibt die verspannten Partien mit seinen geschulten Händen, so dass sich diese lösen. Positive Nebeneffekte sind eine verstärkte Aktivierung bei Müdigkeit und die Senkung von Stresshormonen.

Die klassische Massage wird nicht nur gegen Verspannungen, sondern auch Schmerzen eingesetzt. Insbesondere Gesichtsmassagen werden sehr oft angewendet, um Kopfschmerzen zu lindern und Nervosität sowie Schlafstörungen zu behandeln. Daneben regt die Streichung des Gesichts die Durchblutung an und kann somit auch gegen Falten wirksam sein.

Auch die Thai-Massage hilft gegen diese Beschwerden. Die wohl älteste und traditionsreichste Massagetechnik beruht darauf, Muskeln und Gelenke durch Dehnung und Druck zu behandeln. Die Thai-Massage ist, wenn man diese Unterscheidung so generell machen kann, im Gegensatz zur Sportmassage auf eine ganzheitliche Wirkung und weniger punktuelle Beschwerden ausgelegt. Es soll ein umfassendes Entspannungserlebnis geboten werden. Dabei wendet der Masseur mehr als 50 traditionelle Griffe an, wobei er von seinen Händen bis zu seinen Füssen fast alle Körperteile einsetzt.

Beschwerden in der Wirbelsäule

Speziell gegen Probleme in der Wirbelsäule entwickelte sich eine eigene Massagetechnik. Es handelt sich dabei um eine sanfte Alternative zu Operationen oder zu medikamentöser Behandlung. Bei der nach ihrem Erfinder benannten Breuss-Massage wird nach der Entspannung der Wirbelsäule ein Johanniskraut-Öl einmassiert und die verschobenen Wirbel werden wieder eingerichtet.

Die absolute Tiefenentspannung

Wenn Ihr Ziel ist, sich mal wieder so richtig zu entspannen und Stress abzubauen, ohne das spezifische Problem einer Verspannung, das man mittels Sportmassage lösen sollte, dann ist eine Klangschalenmassage empfehlenswert. Auch diese Massagetechnik stammt aus dem fernen Osten. Dabei werden Klangschalen auf den Körper gelegt und angeschlagen. Die verschiedenen Schwingungen, die unser Ohr als Töne wahrnimmt, dringen als Vibration durch den Körper und vermitteln ein unvergleichbares Gefühl der Entspannung. Verspannungen und Blockaden werden so gelöst und die Energiezentren (Chakren) ausgeglichen.

Entzündungen lindern

Haben Sie einen Tennisellenbogen oder eine Hautentzündung? Dann wird Ihnen das Allerheilmittel Schokolade auf eine ungewohnte Art und Weise helfen. Bei der Hot Chocolate Massage wird der Körper mit der süßen Versuchung bedeckt. Alles Humbug? Mit Nichten! Die wirkstoffhaltige Kakaosorte in Kombination mit Mandelöl und Aloe Vera wird die Entzündungen lindern und kann sogar den Alterungsprozess der Haut verlangsamen.

Ein erotisches Abenteuer

Die Tantramassage sorgt für ein erotisches Entspannungserlebnis, vor allem angewendet bei Frauen. Nach einer lange Phase in der der Körper durch Berührung, auch mittels Federn, Felle und Öle total entspannt wird, beginnt die Masseurin, auch den Intimbereich mit einzubeziehen. Klitoris und G-Punkt werden miteinbezogen, wobei die ausgelösten Gefühle sehr unterschiedlich sind. Sie reichen von Tränen des Berührtseins bis hin zum Orgasmus. Wie weit die Massage geht kommt ganz auf den Anwender und die Massering / den Masseur an. Diese Art von Massagen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Versuchen Sie es, Scham wäre falsch am Platz.

Tagged ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.